Die richtige Kleidung bei Harnverlust

Auch bei Harnverlust kann „Mann“ fast alles tragen. Unsere TENA MEN Hygiene-Einlagen haben einen besonders diskreten Sitz in der Unterwäsche. Selbst unter einer engen Jeans ist nichts zu sehen! Dennoch sollten die folgenden Tipps beherzigt werden.

Bei Harnverlust ist die richtige Kleidung für einen unbeschwerten Alltag entscheidend. Zum einen muss sie praktisch sein, damit die Toilette bei Bedarf schnell aufgesucht werden kann, zum anderen möchten wir uns in der Kleidung aber natürlich trotzdem wohlfühlen.

Die allermeisten Männer möchten nicht, dass ihr Harnverlust für jedermann sichtbar ist. Meist befürchten sie, dass sich die Hygiene-Einlagen und Einweghosen unter den Hosen abzeichnen, Ausbuchtungen zu sehen sind oder es bei jeder Bewegung verräterisch raschelt. Doch diese Sorge ist unbegründet. TENA MEN bietet ein großes Sortiment besonders dünner und diskreter Einlagen und Einweghosen, die speziell für die männliche Anatomie entwickelt wurden. Da ist selbst unter einer eng anliegenden Hose nichts zu sehen.

Die Hose muss leicht zu öffnen sein

Trotzdem sollte auf einige Dinge geachtet werden: Bei Harnverlust muss die Kleidung praktisch und leicht zu öffnen sein. Komplizierte Verschlüsse, mehrere Knöpfe oder Gürtel, die erst geöffnet werden müssen, können den Toilettengang erschweren. Oftmals bringt eine solche Zeitverzögerung mit sich, dass die Toilette nicht mehr pünktlich aufgesucht werden kann, sodass es zu unerwünschtem Harnverlust kommt.

Empfehlenswert sind daher Hosen mit Gummizug oder mit nur einem Knopf. Zudem sollten die Hosen vor allem bei der Drang- und Belastungsinkontinenz nicht zu eng sein, damit nicht zusätzlich Druck auf den Bauchraum ausgeübt wird. Sitzt die Hose zu eng, kann es ohne die richtige Kleidung bei jedem Hinsetzen zu Harnverlust kommen.

dark coloured jeans.jpg

Einkaufstipp: Von der Lieblingshose einfach ein zweites Paar kaufen! Das eine Paar anziehen und das andere ins Auto legen. Falls es doch einmal zu stärkerem Harnverlust kommt, kann die Hose unauffällig gewechselt werden. Das wird niemand bemerken. Genial, oder?

Dunkle Hosen gegen Flecken

Wer sich Sorgen über einen „Unfall“ macht, sollte lieber auf dunkle Kleidung ausweichen, bei der ein Fleck nicht so deutlich zu sehen ist. Und wenn doch mal was passiert, kommt man mit einer dunklen Strickjacke, die bis zu den Oberschenkeln reicht, sicher zur nächstgelegenen Toilette.

TENA MEN Hygiene-Einlagen sind einzeln verpackt. Sie lassen sich ganz leicht in die Jackentasche stecken. So hat man sie immer griffbereit. Für die Einweghosen bietet sich eine schicke Männerhandtasche an, die auch Platz für den Geldbeutel und das Smartphone bietet.

man shopping tip.jpg

Einkaufstipp: Die Konfektionsgröße so wählen, dass die Kleidung locker am Körper sitzt. Pflegeleichte Stoffe sind praktischer, denn sie lassen sich hygienisch reinigen, trocknen schnell und sind nahezu bügelfrei.

Tipps für die kalte Jahreszeit

Die kälteren Temperaturen im Herbst und Winter sind eine zusätzliche Belastung für den Beckenboden. Die Kälte sorgt dafür, dass die Beckenbodenmuskulatur schlechter durchblutet wird. Die Muskeln sind dadurch in ihrer Funktion eingeschränkt – und das Risiko für ungewollten Harnverlust steigt. In der kaltem Jahreszeit sollte daher besonders auf warme Kleidung geachtet werden. Die Füße und Beine sowie besonders der Beckenbereich müssen immer schön warm gehalten werden.

Lass dich von deinem Tröpfchenverlust oder gar von Blasenschwäche in deinen Aktivitäten auf keinen Fall einschränken. Sport, Outdoor-Aktivitäten, Reisen. Auch dafür kann TENA dir ein sicheres und diskretes Gefühl geben. Mit diesen Tipps sicherst du dich sogar doppelt ab.

Du bist ein Outdoor-Typ, aber hast dich länger nicht mehr in die freie Wildbahn gewagt? In unserem Artikel Outdoor-Kleidung: darauf kommt’s an, geben wir dir einen Kleidungs-Guide an die Hand, der dich bei kurzen oder längeren Trips bestens ausstattet.