Männermode: alte Bekannte, neue Looks

Für viele von uns Männern muss Bekleidung vor allem zweierlei sein: 1. praktisch 2. bequem. Wenn du auch zu dieser Gruppe gehörst, kommst du diesen Herbst und Winter ganz auf deine Kosten. Denn bequem und praktisch ist nicht nur beliebt. Es ist auch Trend.

Weit und breit: die Mäntel

In der Mode kommt alles irgendwann wieder, heißt es. In diesem Jahr zeigt sich, wie viel Wahres daran ist. Denn speziell die 80er und 90er feiern ein modisches Comeback. Wenn du in dieser Zeit einen langen Mantel getragen hast, musstest du nicht unbedingt Fan von „The Cure“ oder „21 Jump Street“ sein. Das trug man damals so.

In diesem Herbst könntest du das gute Stück wieder rausholen und wärst damit modisch absolut auf der Höhe. Vorbei ist übrigens auch die Zeit, in der unter den Mantel kein Jackett mehr passt. Denn weiter werden die Mäntel auch.

Mehr Platz: Hosen und Bauchtaschen

Speziell bei Blasenschwäche sind enge Hosen kein Vergnügen. Da trifft es sich gut, dass der Trend zum Luftigeren geht – und wie schon bei den Mänteln kehrt auch hier ein alter Bekannter zurück: Die Trainingshose aus den 90ern löst die bei vielen Männern beliebte Jogginghose ab. Außerdem haben sich die Designer eines bekannten Problems angenommen, das Frauen mit der Handtasche lösen: Wohin mit Handy, Portemonnaie, Autoschlüssel etc., wenn man unterwegs ist? Ganz einfach: in die praktische Bauchtasche.

In Papas Fußstapfen: Dad Shoes

Als unser „Vati“ oder „Papa“ noch unbequem aussehende Lederschuhe trug, spazierte der amerikanische „Dad“ bereits in deutlich komfortableren Sneakern durchs Leben. So jedenfalls in den amerikanischen Fernsehserien der 90er. Wenn es nach den Designern geht, wird das bei uns jetzt genauso. „Dad Shoes“ oder auch „Ugly Sneakers“ (etwa: hässliche Treter) heißen die komfortablen Schuhe, die eine dicke Sohle mit sportlicher Optik kombinieren – und einmal mehr beweisen, dass modisch und bequem sich nicht ausschließen müssen. Falls du diesem Trend entwachsen bist, dein Schuhschrank jedoch noch diese Treter hütet, kannst du beim nächsten Ausmisten ja ein paar Ugly Sneaker an deine Söhne oder Enkel abtreten oder hippe Flohmarktbesucher glücklich machen.

Karo sticht!

Vom Cowboy bis zum Grunge-König Kurt Cobain: Das Karohemd hat eine lange Erfolgsgeschichte. Dieses Jahr geht sie weiter. Wenn du noch ein rot-schwarzes Modell im Kleiderschrank hast, auf keinen Fall aussortieren! Das trägt man jetzt wieder, auch mal als dünnen Jacken-Ersatz oder in der Kombination über einem Rollkragen-Pulli.

Du siehst: In Herbst und Winter kommen viele alte, liebgewonnene Bekannte zurück. Aber grundsätzlich ist fast alles möglich. Denn das ist ein erfreulicher Unterschied zu den 80ern und 90ern. Vieles geht, aber nichts muss. Bauchtaschen sind wieder modisch und für Männer mit Blasenschwäche auch echt hilfreich zugleich. Wir haben im nächsten Artikel ein paar weitere praktische Life Hacks bei Blasenschwäche zusammengestellt.